FÜR EUCH

 

Willkommen auf meinem Blog!

 

Ich freue mich, dass du da bist und ich dich hier inspirieren darf.

 

Hier findest Du verschiedene Artikel von mir zu den Themen Manifestation, Spiritualität, Energiearbeit und geistige Welt.

 

Viel Spaß beim stöbern!

 


Energien channeln - Übung

Eine kleine Übung zum Channeln von Energien aus unserem Channeling-Workspace.

 

Viel Erfolg dabei! :)


Meditation - Herzensraum

 

In dieser Meditation begibst Du dich in deinen Herzensraum und begegnest dort einem Herzensaspekt von dir. 

 

Überlege dir vor der Meditation gerne eine Frage, die du stellen kannst und sorge dafür, dass dein Handy oder dein Pc während der Meditation gut für dich erreichbar sind, da ein manueller Stop eingebaut ist.

 

Ich wünsche dir eine wunderbare Erfahrung!

 


Channeling - Übung für den Einstieg und die drei Pfeiler des Channelns

In diesem Live-Video aus unserer Channeling-Workspacegruppe gehe ich am Anfang kurz auf die Pfeiler des Channelns ein und teile dann eine sehr einfach Übung für den Einstieg ins Thema Channeling mit euch. Viel Spaß dabei! Bei Fragen und Anmerkungen schreibt gerne in die Kommentare! Eure Marie-Catherine


Die Frage nach dem Warum?

 

 

Um was geht es in unserem Leben?

Diese Frage habe ich mir so unglaublich oft gestellt.

Warum lebe ich? Was mache ich hier? Wohin führt das alles? Gibt es einen Sinn?

Gibt es ein WARUM ?

 

Auf all diese Fragen, weiß ich bis heute keine Antwort und umso mehr ich mich damit beschäftige, scheint es komplexer zu werden.

Aktuell glaube ich, gibt es keine EINE Antwort darauf und es wird wahrscheinlich auch keine geben.

Denn das Spannende ist, wenn man sich mit Manifestation und den Gesetzen des Universums beschäftigt, scheint es, als würde alles sich den eigenen Gedanken und Glaubenssätzen anpassen.

Das heißt, ich glaube, es gibt auch keine Antwort, die festgeschrieben ist.

Wenn du glaubst, dass du hier einen Sinn hast, dann hast du ihn.

Wenn du glaubst das Leben sei sinnlos, dann ist es das für dich.

Wenn du glaubst deine Vision zu kennen, dann wird es in deinem Leben ein Ziel geben, das du erreichen kannst, ein Warum für dich. 

Wenn du nicht an eine Vision deiner Selbst glaubst, dann wird sich ein Tag an den anderen reihen und es wird sich wenig verändern.

 

Grundsätzlich steckt in dieser Annahme, dass alles aus sich selbst heraus entspringt.

Die Wirkung folgt der Ursache, der Ursache deines Gedankens.

 

Also ist die wirkliche Frage vielleicht nicht: WARUM? Die wirkliche Frage könnte sein: WAS? An WAS möchte ich glauben?

 


Der goldene Herbst

 

Ich sitze hier, schaue aus dem Fenster und beobachte den Herbst, wie er sein Werk vollbringt.

Ich sehe die Blätter die von den Bäumen fallen und ich sehe die Sonne, die im Zusammenspiel mit den herbstlich gefärbten Blättern die Umgebung in ein wundersames Gold taucht.

 

In Momenten wie diesen frage ich mich oft: "Wie kann diese Welt nur so wunderschön, so perfekt sein?".

 

So perfekt, selbst wenn es so scheint, als würde das Leben schwinden und die Stille einkehren.

Aber vielleicht ist es so, dass genau diese Stille uns etwas ganz besonderes zeigt.

 

Die Stille öffnet uns die Tore für eine Welt in der Ruhe in der alles zum Vorschein kommen kann, was uns in der Hektik verborgen bleibt.

Unsere Sehnsüchte, unsere Träume, unsere Wünsche und auch die Liebe, die ganz sanft flüstert:

"Ich bin immer da!"

 

Ich denke genau das ist der Grund für die Perfektion der Welt.

Die Liebe, die immer da ist, egal ob die momentane Aufmerksamkeit auf die Trauer gerichtete ist, dass es kälter wird und die Bäume ihre Blätter verlieren oder auf die wunderschönen Farben und die Veränderung, die der Herbst mit sich bringt.

 

 


0 Kommentare

Der Garten der Gedanken

 

Mich hat es heute Morgen auf das Dach unseres Hauses verschlagen und der Ausblick auf die Gärten hat mich zu einem Video inspiriert.

Schaut mal rein 

Viel Erfolg dabei!

 

 


0 Kommentare

Die Oberfläche

 

Was befindet sich unter der "Oberläche" deines Geistes?

 

Welche Aspekte deiner Selbst sind dir noch verborgen und gar nicht bewusst?

 

Wie tief kannst du bewusst in die Tiefen deines Geistes vordringen?

 

Und wie viel "Licht" kannst du ins "Dunkel" bringen?

 

 

Die Oberfläche ist ein Thema, dem wir Wort wörtlich zu wenig Aufmerksamkeit schenken.

 

Nehmen wir die Wasseroberfläche auf dem rechten Bild als Metapher für die Oberfläche unseres Geistes.

 

 

Die Oberfläche ist der Teil unseres Geistes der uns bewusst ist, den wir bewusst wahrnehmen und die Gedanken sind die Wellen auf unserer Geistesoberfläche.

 

Natürlich gibt es mal kräftigere Wellen und mal leichtere Wellen.

Ganz ruhig wird es jedoch im Geiste nur sehr sehr selten.

 

Aber ist es nicht so, dass wir erst richtig erkennen können, was sich unter der Wasseroberfläche befindet, wenn das Wasser ruhig ist?

Und vor allem, wenn etwas Licht hinein scheint?

 

Und genau so ist es auch mit unserem Geist!

 

Daher lade ich dich heute ein, deinen Geist bewusst einmal ruhig zu halten oder zumindest die Wellen bewusst wahrzunehmen, die deinen Geist durchlaufen und die Momente abzupassen, die sich zwischen zwei Wellen befindet.

 

"Licht" bringen wir immer dann in unseren Geist, wenn wir mit unserem Bewusstsein präsent sind und vielleicht kannst du in solch einem Moment unter die Oberfläche schauen und einem neuem Wesensaspekt deiner Selbst begegnen.

 

Wenn du ein Thema hast, das deinen Geist extrem aufwühlt, dann kannst du auch versuchen einfach mal die Perspektive zu ändern. 

So wie ich die Perspektive der Kamera geändert habe und dann doch ein klares Bild des Fisches machen konnte, der unter der Oberfläche schwamm.

 

In der folgenden Tonaufnahme, habe ich dir eine Meditation aufgenommen, die deinen Geist ruhiger werden lässt und mit der du in die Tiefen deines Geistes reisen kannst.

 

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und eine wundervolle Wahrnehmung der Tiefen deines Geistes, wenn du unter die Oberfläche gelangst.

 

Meditation


0 Kommentare

Wer möchte ich sein?

 

Die Frage, die ich mir immer wieder stelle ist,

WER BIN ICH? 

 

Und noch viel wichtiger:

 

WER MÖCHTE ICH SEIN?

 

Ich denke die Antwort auf die Frage, "Wer bin ich?", ist eine Antwort, die mit dem Verstand kaum zu greifen gelingt.

Unser Sein als etwas unendliches zu sehen, etwas undefinierbares, etwas, das stets im Wandel ist und so viele Ebenen und Möglichkeiten beinhaltet, dass es dafür meiner Meinung nach auch kaum eine klare Antwort geben kann.

 

Aber die Frage, die wohl viel wichtiger ist, ist doch die, wer ich sein möchte?
Welches Sein wähle ich?

 

Aus all diesen Ebenen des Seins, aus all diesen Möglichkeiten habe ich doch stets jeden Tag, wenn die Sonne aufgeht, ja sogar jeden Moment, aufs Neue die Wahl zu entscheiden wer ich sein möchte.

Also lade ich dich heute dazu ein, bewusst durchs Leben zu gehen und jede Situation als Chance zu sehen, dass du dich neu entscheiden kannst wer du in dieser Situation sein möchtest.

Vielleicht gerätst du heute in einen Streit oder einen Konflikt. Doch genau dieser Konflikt kann dir die Chance bieten, aus all den Facetten des Seins, sei es liebevoll, stark, mitfühlen oder gar wütend und nachtragend, zu wählen. Ich denke es ist egal was du wählst, es geht viel mehr darum, dass du bewusst wählst und dich bewusst in diesem Moment erfährst.

0 Kommentare

Intuition

 

Hier findest du ein Video zur Stärkung deiner Intuition.

Intuition ist einfach DER Wegweiser in unserem Leben, um unserem Selbst den höchstmöglichen Ausdruck zu verleihen und dadurch ein glückliches und erfolgreiches Leben zu führen.

 

Viel Spaß beim Video! :)

 

0 Kommentare

                                                                                                                                                                                                             



Anfahrt:

Naturheilpraxis Drogan

Berliner Straße 23a

13467 Berlin


Tel.:

0176 311 97 663

 

E-Mail:

kontakt@marie-catherine.de

 


Für weitere Informationen zu aktuellen Veranstaltungen und Workshops und um auf dem Laufenden zu blieben, lade ich dich ein meine Facebookseite zu liken.